OBS Hohenkirchen I Aktuell

 


Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und auch in der Oberschule wurde diese Zeit genutzt, um Kekse mit den beiden fünften Klassen zu backen.
In der Schulküche trafen sich die beiden Klassen mit ihren Klassenlehrkräften Herrn Janssen und Frau Mauss-Stefer und waren ganz vertieft in die Zubereitung. Unterstützung gab es von engagierten Müttern, die tatkräftig geholfen haben. Dass Endergebnis konnte sich sehen, bzw. essen lassen. Viele Kekse wurden natürlich direkt genascht, andere für die kleine Weihnachtsfeier der fünften Klasse am Freitag aufbewahrt.
Vielen Dank nochmals an unsere Helfer und auch an die Eltern, die uns mit Teig unterstützt haben.

Weiterlesen: Weihnachtsbäckerei

Zu Beginn des neuen Schuljahres 2019/2020 stand für die 5. Jahrgangsstufe das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund. Eine Kennenlernfahrt in die Jugendbildungsstätte Asel (16.09. - 18.09.2019) sollte diesen Prozess unterstützen. Die Jugendlichen hatten so die Gelegenheit, sich auch außerhalb der Schule kennen zu lernen. Begleitet wurden die Jugendlichen von ihren Klassenlehrkräften Frau Mauss-Stefer und Herrn Janssen sowie von unserer Schulsozialarbeiterin Frau von Varel.

Auf der „Kennenlernfahrt“ erleben die Jugendlichen sich als Teil einer neuen Gruppe. Sie tauschen sich über Hobbys und Vorlieben aus und lernen sich beim Spielen näher kennen. Es entstehen erste neue Freundschaften. Das Zusammensein während der Kennenlernfahrt bietet die Möglichkeit, bereits in dieser frühen Phase Regeln des Miteinanders zu vereinbaren und ihre Umsetzung einzuüben.

Gemeinschaftsfördernde Spiele, die das Zusammenarbeiten in der Kleingruppe erfordern, und wechselnde Gruppeneinteilungen fördern das Zusammenwachsen der Mädchen und Jungen zu einer Gruppe. Das einhergehende Zusammengehörigkeitsgefühl wirkt sich positiv auf das Miteinander im Klassenzimmer und das Einleben in den Schulalltag aus.


Endlich war es so weit: Am 15. August begann mit der Einschulungsfeier der erste Tag an ihrer neuen Schule, der Oberschule Hohenkirchen. Zu diesem aufregenden Ereignis wurden sie von ihren Eltern, manche auch von ihren Geschwistern und Großeltern begleitet.

 

Verteilt auf zwei Klassen verstärken sie ab sofort für sechs Jahre die Schulgemeinde der Oberschule Hohenkirchen. Einige kennen sich bereits aus der Grundschulzeit, die meisten dürften sich aber noch unbekannt sein. Das wird sich bald ändern, wenn die Neulinge in dieser Woche gemeinsam mit ihren Klassenlehrkräften Frau Mauss-Stefer und Herr Janssen ihre Kennenlernphase starten.

Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen sowie der Schulchor (Leitung: Tatjana Glazer) gestalteten das Rahmenprogramm der Feier.
Auch in diesem Jahr wurde das traditionelle Elterncafé von unserer engagierten Elternvertretung organisiert und durchgeführt.  

Das Team der Oberschule Hohenkirchen dankt allen beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften und Eltern für das Gelingen der Veranstaltung


Auch in diesem Jahr finden an der Oberschule Hohenkirchen Bauarbeiten statt. Der Verwaltungsbereich sowie die Naturwissenschaften werden grundsaniert. Damit der Schulbetrieb weiterhin aufrechterhalten werden kann, zieht die Verwaltung (Sekretariat, Schulleitung und Lehrerzimmer) in die naturwissenschaftlichen Räume um. Nach Fertigstellung der neuen Verwaltung, werden dann die naturwissenschaftlichen Räume saniert. Die Arbeiten sollen  noch im Jahr 2019 abgeschlossen werden.

Chemieraum wird zum Sekretariat
 
 Physikraum II wird zum Schulleitungszimmer
 

Weiterlesen: OBS Hoki wird erneut Baustelle

Einen kleinen Einblick in den Schulalltag konnten sich am 29.03.2019 alle Interessierten, Eltern, Geschwister, Freunde und Ehemalige zwischen 15:00 und 18:00 Uhr beim „Tag der offenen Tür“ an der Oberschule Hohenkirchen verschaffen.

Nach einer kurzen Begrüßung im Forum der Oberschule durch den Schulleiter stimmte ein Videobeitrag von drei Schülerinnen und Schüler (Plastik im Meer) unsere Besucher auf das besondere Event ein. Den zahlreichen Besuchern, darunter auch viele ehemalige Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, wurde am Tag der offenen Tür einiges geboten. Damit sich unsere Besucher bei einem Rundgang einen kleinen Eindruck über unser Schulleben verschaffen konnten, standen alle Klassen- und Fachraumtüren offen.

Neben Vorführungen und kleinen Workshops reichte die Palette von Sport und Spiel, Musik, Schattentheater, Design- und Digital-Workshops bis hin zu Mofa-Fahrübungen. In den Fluren gab es Leckereien sowie alkoholfreie Getränke. Weiterhin organisierte die Elternschaft das gut besuchte Elterncafé und lud zu einem Plausch bei Kaffee und Kuchen in der Mensa ein. Auch die Feuerwehr Hohenkirchen war mit zwei Löschzügen dabei und bot den Besuchern ein Spiel an und die Jugendpflege Wangerland sorgte mit dem Fröbelturm für ein gemeinschaftliches Erlebnis.

Auch der Mofa-Führerschein kann an unserer Schule in einer Nachmittags-AG erworben werden. Schülerinnen und Schüler der Mofa-AG informierten über die Voraussetzungen in Theorie und Praxis. Ebenso konnte die schuleigene Segeljolle unserer Segel-AG auf dem Schulhof bestaunt werden.
(Foto links: Annika Schmidt, Jeversches Wochenblatt)

Programmpunkte

Schule ohne Rassismus, Kooperation Werder Bremen, Projekt „Band ohne Noten“, Projekt „FuturePreneur“ (Geschäftsideen entwickeln und umsetzen), Digital Painting (Workshop), Glücksrad, Erneuerbare Energien (Ausstellung),  Kunst (Upcycling-Workshop: Techniken zum Mitmachen), MINT-Projekt „SMILE“ (Kooperation mit der Universität Oldenburg), Mofa-Kurs, Zielspritzen (Feuerwehr Hohenkirchen), Fröbelturm (Jugendpflege Wangerland), Ökologische Landwirtschaft (u. a. konnten sich Schülerinnen und Schüler beim Melken probieren), Kinder im Verlauf der Geschichte, Kreatives Schreiben, Regionale Geschichte, Plastik im Meer, Die Griechen, Sanitäts-AG (Workhop), u.v.m.

Film/Bilder der Veranstaltung - Tag der offenen Tür (29.03.2019)

Anstatt in diesem Jahr Karneval in den Klassen zu feiern, besuchten die 5a und die 6. Klassen in diesem Jahr an Fastnacht die Spielestadt in Hohenkirchen. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler (und natürlich auch die Lehrkräfte) den ganzen Vormittag in den zahlreichen Fahrgeschäften verbringen.
Achterbahn, Autoscooter und Kettenkarussell waren dabei nur einige der zahlreichen Angebote. Die Schüler hatten jede Menge Spaß, so dass der Vormittag wie im Flug verging.
Als die Lehrer zum Schluss fragten, ob man so einen Ausflug mal wiederholen solle, war die Antwort klar: „Morgen!“ Auch wenn das natürlich leider nicht geht, ist der nächste Karnevalsausflug nach dem heutigen Spaß schon fest eingeplant.

Weiterlesen: Besuch der Nordsee Spielestadt Wangerland

Die Oberschule Hohenkirchen stellt sich vor. Informationen zum Schulbesuch.

 

Welche Schulabschlüsse können an der Oberschule erreicht werden?

 

Aktuelle Meldungen rund um das Schulleben an unserer Schule.