OBS Hohenkirchen I Aktuell

 


Wenige Tage vor der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Wangerland (Sonntag, 12.09.2021) mussten sich die vier Kandidaten, Mario Szlezak, Jens Damm, Bernd Abrahams und Peter Podein, am 08.09.2021 noch einmal einer großen Herausforderung stellen. Die Oberschule Hohenkirchen hatte ein sogenanntes „Speed-Dating“ der Bürgermeisterkandidaten anberaumt, damit die Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen - insbesondere die Erstwähler unter ihnen - „Politik aus direkter Nähe kennen lernen“. Die Moderation der Veranstaltung übernahm Frau Bente Hoeft-Heyn von Radio Jade 

"Speed-Dating" - Was ist das?
Das „Speed-Dating“ ist eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit Politiker
 kennen zu lernen. Das Format, welches sich in der Singleszene großer Beliebtheit erfreut,
 wird dabei auf die politische Bildung übertragen: Ein einfaches 
und unverbindliches Gespräch (coronabedingt im Klassenraum) in einer vorgegebenen Zeiteinheit
 ermöglicht die direkte Befragung der Kandidaten.

Peter Podein (parteilos), Bernd Abrahams (Wählergemeinschaft "Pro Wangerland"), Mario Szlezak (SPD) und Jens Damm (CDU) hatten jeweils 20 Minuten Zeit, sich den Fragen der  Schülergruppen zu stellen.

Die Bürgermeisterkandidaten waren gezwungen, möglichst konkret zu antworten und sich nicht in langen Reden zu verlieren. Nach Ablauf der Zeit ertönte der "Lüftungsgong" (in Coronazeiten zusätzlich installiert) und die Kandidaten wechselten zur nächsten Schülergruppe. Zwischen den kurzen Gesprächssequenzen blieb den Schülergruppen ein wenig Zeit für eine
 schnelle Bewertung der jeweiligen Kandidaten.

     
     

In den Gesprächsgruppen wurden unterschiedliche Themen angesprochen: Jugend in der Gemeinde, Bildung, Nahverkehr, Umwelt, Energie und Innenpolitik.
Im Vorhinein hatten die Klassenleitungen der Abschlussschülerinnen und -schüler für dieses Event vorbereitet. Organisiert wurde die Veranstaltung von Fachkonferenzleiterin Bahar Sulayman und Schulleiter Heyo Kemper
Im Laufe des Events wurde den vier Kandidaten sehr schnell deutlich, dass unsere Schülerinnen und Schüler keineswegs politikverdrossen sind, denn unsere Abschlussschülerinnen und -schüler nahmen die Kandidaten mit ihren Fragen ganz schön in die Zange.

Ziel der Veranstaltung war es dabei nicht nur, den Jugendlichen einen Überblick über die Parteien zu geben, sondern sie auch für Politik zu begeistern und die Erstwählerinnen und -wähler dazu motivieren, am 12.09.2021 ihre Stimme abzugeben. Am Ende der Veranstaltung konnten alle Schülerinnen und Schüler ihre Stimme für einen Kandidaten abgeben.
Das Wahlergebnis wird in den kommenden Tagen (erst nach dem 12.09.2021) im Politikunterricht verkündet. Ein großes Dankeschön geht an die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 sowie den Lehrkräften Jörn Kickler und Christoph Poschwatta, die für die Juniorwahl zwei Wahlurnen und vier Wahlkabinen angefertigt haben. 

 

Presseartikel

09.09.2021
Nordwest Zeitung
Themen wie bei den "Großen
Speeddating an Schule - Jugendliche fühlen Bürgermeisterkandidaten auf Zahn
 

Wahlergebnis der Juniorwahl


Die Oberschule Hohenkirchen stellt sich vor. Informationen zum Schulbesuch.

 

Welche Schulabschlüsse können an der Oberschule erreicht werden?

 

Aktuelle Meldungen rund um das Schulleben an unserer Schule.