OBS Hohenkirchen I Aktuell

 
WICHTIGER HINWEIS: Das Sekretariat ist während der unterrichtsfreien Zeit nicht besetzt. Sie erreichen uns am Montag, den 22.08.2022 wieder.
 


Eine aufregende Stimmung lag in der Luft, als sich am 03.09.2021 die neuen Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien im Forum der Oberschule Hohenkirchen zur Einschulung versammelten.

Klasse 5a - Frau L. Popken
 
Klasse 5b - Frau B. Sulayman
 

Weiterlesen: Einschulung Klasse 5 - 2021/2022

Am 24.06.2021 wurden in diesem Jahr die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler im Forum der Oberschule Hohenkirchen feierlich verabschiedet.

In diesem Abschlussjahr erreichten alle 33 Schülerinnen und Schüler einen Abschluss. Es wurden 1 Förder-, 7 Hauptschul-, 10 Realschul- und 15 Erweiterte Realschulabschlüsse vergeben. "Ihr habt viel trainiert, hattet viele Spiele absolviert, manche gewonnen und auch welche verloren. Auf jeden Fall habt ihr euer letztes Vorrundenspiel erfolgreich bestritten und seid nun in der nächsten Runde. Eure Abschlusszeugnisse sind der Beweis dafür" merkte Herr Kemper an. Die Leistungen seien besonders unter diesen erschwerten Bedingungen sehr erfreulich. Er bedankte sich in diesem Zuge auch bei den Eltern und Lehrkräften, die einen Großteil der Verantwortung mittrugen.

Bennet Buß und Leon Heeren erzählten in ihrer Rede als Schulsprecher vom Unterricht im Home-Schooling, lustigen Anekdoten aus den vergangenen Schuljahren und richteten Wünsche für die Zukunft aus. Musikalisch wurde das Event von unserer Lehrer-Band (Frau Schottstädt, Frau Stührenberg, Herr Eden und Herr Müller) mitgestaltet.
Das Team der Oberschule Hohenkirchen beglückwünscht allen Absolventinnen und Absolventen zu dem Erfolg!

Weiterlesen: Verabschiedung der Abschlussklassen 2021

Kultusminister G. H. Tonne zur Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse vor Weihnachten im Bildungsbereich

Die Ergebnisse der heutigen (13.12.2020) Bund-Länder-Beratungen knüpfen im Bildungsbereich an die für Niedersachsen bereits vergangene Woche getroffenen Regelungen an: Die Präsenzpflicht im Schulbereich wird ausgesetzt, damit insbesondere durch eine Verringerung der Mobilität von Eltern, Kindern und Jugendlichen ein relevanter Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduktion geleistet wird. Diese Regelung gilt bereits ab dem morgigen Montag und damit zwei Tage vor dem weitgehenden „Lockdown“ in anderen Lebensbereichen, wie Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne betont:

„Mit dieser Linie kann die Schule effektiv heruntergefahren werden. Es gilt die Botschaft: Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen. Dafür reicht es, das Fernbleiben der Kinder formlos per Telefon, Mail oder auf Papier gegenüber der Schule anzuzeigen. Damit ab Mittwoch die Schulen dann weitestgehend leer sind, werden alle Tests, Klassenarbeiten und Klausuren ab Mittwoch abgesagt. Für Versetzungen oder Abschlüsse zwingend notwendige Arbeiten müssen verschoben werden

Dessen unbenommen bleiben die Schulen für diejenigen geöffnet, die keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben. Das ist eine schlanke Lösung, insbesondere für das Problem der Notbetreuung mit all ihren Nachteilen. Dass andere Länder diesen Weg nach uns auch beschritten sind, zeigt, dass das für die aktuelle Lage unter Abwägungen aller Faktoren die beste Regelung ist.

QUELLE - WEITERLESEN https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/umsetzung-der-bund-lander-beschlusse-vor-weihnachten-im-bildungsbereich-195446.html


   

An der Oberschule Hohenkirchen sind die Schülerfirmen im Lehrplan zur Berufsorientierung fest verankert. Da das Reisebüro, das Klassen- und Tagesfahrten organisiert, zur Zeit pandemiebedingt keine Aufträge bekommt, haben einige Schüler des 10 Jahrgangs stattdessen eine IT-Firma gegründet. Ihre Ziele: die Digitalisierung an der Schule zu unterstützen! Unter anderem bringen sie alte, ausrangierte Laptops (bisher von Lehrkräften) auf Vordermann, verleihen sie gegen eine geringe Gebühr an Schülerinnen und Schüler der Schule und warten sie. So soll jeder die Möglichkeit erhalten, im Homeoffice zu arbeiten!
Die Schülerfirma „Doors“ (Jannic Ahlschläger, Maximilian Frerichs und Tom Hehenberger) bittet daher um Spenden alter, noch funktionsfähiger Laptops. Wer also noch einen ungenutzten alten Laptop im Schrank liegen hat, kann ihn gerne vormittags im Sekretariat der Oberschule Hohenkirchen abgeben.

Schülerfima "Doors" in der Presse

16.11.2020
Nordwest Zeitung
Weil es mit Digitalisierung nicht weit her ist 
Oberschule Hohenkirchen - Maximilian, Tom und Janine gründen IT-Schülerfirma "doors"
 

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Jugendparlament Friesland, im November 2020, stehen fest. Die folgenden 7 Bewerberinnen und Bewerber konnten vom Wahlausschuss zugelassen werden: Marcel Hans (Bockhorn), Bennet Buß (Wangerland), Maximilian Uden (Sande), Jana Martens (Wangerland), Marvin Wienholz (Bockhorn), Jacob Renken (Varel), Luca Erja Mißmahl (Wangerooge). Das Jugendparlament Friesland wird in diesem Jahr zum zweiten Mal gewählt.

Der Wahlzeitraum startet am Montag, 2. November 2020 und endet am Samstag, 21. November 2020. Jede und jeder Wahlberechtigte erhält per Post eine Wahlbenachrichtigungskarte und kann mit dieser sowie mit dem Ausweis (Personalausweis oder Reisepass) an einem beliebigen Wahlort die Stimme abgeben. Die Wahlkarten mit der Angabe der Wahlorte und Uhrzeiten werden bis Dienstag, 13. Oktober 2020 per Post versendet.

30.10.2020
Jeversches Wochenblatt
Sie wollen Friesland attraktiver machen
Jugendparlament - Freizeitangebote, Umweltschutz, Nahverkehr und Digitalisierung sind Themen der neuen Kandidaten
02.11.2020
Nordwest Zeitung
Freizeit und Schule haben Priorität
Jugendparlament Friesland - Kandidaten stellen sich vor - Landkreis für Junge attraktiver machen
 

Die Oberschule Hohenkirchen stellt sich vor. Informationen zum Schulbesuch.

 

Welche Schulabschlüsse können an der Oberschule erreicht werden?

 

Aktuelle Meldungen rund um das Schulleben an unserer Schule.