Corona-Virus I Spezial

 


Der Landkreis Friesland hat zum Schutz der Bevölkerung vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus vorsorglich weitere Maßnahmen veranlasst und diese werden morgen im Rahmen einer Allgemeinverfügung veröffentlicht.
In Absprache mit der Landesschulbehörde werden alle Schulen im Landkreis Friesland spätestens ab Donnerstag, 1.10.2020 und zunächst bis zu den Herbstferien in ein Schichtmodell wechseln.

Diese Umsetzung bereiten die Schulen derzeit vor und werden über ihre jeweiligen Regelungen zeitnah informieren. Sofern eine Durchmischung der sog. Kohorten erfolgt (z.B. Kursunterricht) ist während des Unterrichts eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Quelle: https://www.friesland.de/portal/meldungen/coronavirus-vorsorgliche-massnahmen-im-landkreis-friesland-901004577-20800.html?rubrik=901000006

Detaillierte Informationen bezüglich der OBS Hohenkirchen erhaltet ihr/sie zu Beginn der kommenden Schulwoche.


Heute wurde via Mail der finale Fahrplan zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes an den niedersächsischen Schulen veröffentlicht. Die Umsetzung dieses Plans erfolgt in den dargestellten Stufen (siehe unten). Im Zwei-Wochen-Rhythmus starten zunächst die Jahrgänge 7/8, später die Jahrgänge 5/6 des Sekundarbereichs I.

Geplant ist, dass ab Mitte Juni alle Schuljahrgänge der allgemein bildenden Schulen wieder zurück in der Schule sind.

Ein Elternbrief wird diesbezüglich am am morgigen Tag (15.05.2020) weitere Informationen liefern.

 

Für eine größere Ansicht genügt ein "Maus-Klick" auf die Miniaturansicht.  

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
bezugnehmend auf die Vorgaben des Nds. Kultusministeriums wenden wir uns nunmehr an euch/an Sie, um die Wiederaufnahme des Schulbetriebes an der Oberschule Hohenkirchen zu dokumentieren. Wir alle sind von der Corona-Krise überrannt worden. Nach Wochen der kompletten Schulschließung steht nun der vorsichtige Schritt zu einer stufenweisen Öffnung an. 

Elternbrief der Schulleitung  (vom 20.04.2020)
Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichts
 
Elternbrief der Schulleitung  (vom 23.04.2020)
Schülerbeförderung – Umgang miteinander – Verhalten in der Schule
 
 

pdf Dokumente


Aufgrund des Coronavirus mussten in der Geschichte Niedersachsens erstmals flächendeckend Schul- und Kitaschließungen verkündet werden. Nun soll der Schulbetrieb langsam wieder hochgefahren werden. Die gewohnte Normalität vor Corona wird erstmal nicht wieder einziehen, stattdessen ist eine Kombination aus Lernen im Klassenzimmer und zu Hause geplant.

Am 20.04.2020 tagt der Krisenstab der Oberschule Hohenkirchen. Weitere schulinterne Maßnahmen werden anschließend auf der Schulhomepage bzw. via Mail (IServ) mitgeteilt.

Stufenplan des Kultusministeriums

 
  • 22.-30.04.2020 verbindliche Studientage für alle Schülerinnen und Schüler (Home-Office)
  • Die Abschlussprüfungen für die Jahrgänge 9 und 10 finden statt!
  • 27.04.2020 - erster Schultag für die Jahrgänge 9. und 10. (nur halbe Klassen)
     
  • Grundschüler der 4. Klassen (Übergang weiterführende Schule)  werden ab 4. Mai wieder die Schule besuchen
  • Eine Beschulung der Jahrgänge 5, bis 8 ist für Ende Mai bzw. Mitte Juni vorgesehen.
  • Eine Notbetreuung bis zu den Sommerferien wird weiterhin angeboten. Ein erheblicher Teil der Kleinkinder (Kita und Horte) muss weiterhin zu Hause bleiben.
  • Das Fach "Sport" wird derzeit nicht unterrichtet. Ebenso werden keine Arbeitsgemeinschaften bzw. Wahlpflichtkurse angeboten.
  • Pausenzeiten werden entzerrt (unterschiedliche Pausenzeiten), damit Abstandsregelungen eingehalten werden können
  • Eltern, die zur Risikogruppe gehören, dürfen ihre Kinder zu Hause behalten

Den Schulen wird vom Kultusministerium ein Rahmen-Hygieneplan zur Verfügung gestellt werden, damit die Schulträger die hygienischen Voraussetzungen erfüllen können.

Das Kultusministerium behält sich weitere Entscheidungen, auf Grundlage der Entwicklungen in dieser Krise, vor.

Zitat des Nds. Kultusministers Grant Hendrik Tonne:
„In den kommenden Wochen starten wir nun in einen neuen Abschnitt. Es wird dafür nötig sein, Lernprozesse und -orte neu zu gestalten. Es wird Phasen des ‚Lernens zu Hause‘ und Phasen des Lernens in der Schule geben. Es gilt jetzt und weiterhin zusammenzuhalten, um die Herausforderungen der kommenden Wochen zu meistern. Ich bin der festen Überzeugung, dass uns das gemeinsam gelingt!“


Die allgemeinbildenden Schulen in Niedersachsen sollen für den Fall noch längerer Unterrichtsausfälle in der Corona-Krise schon für Mitte April vorläufige Zeugnisnoten vorbereiten. Das geht aus einem Erlass des Kultusministeriums hervor. Auf Basis der bisherigen Ergebnisse im laufenden Schuljahr sollen demnach bereits Notenübersichten erstellt werden, die den Stand bis zum 15. April widerspiegeln.
Nach aktuellem Stand nehmen die Schulen am 20. April den Unterricht wieder auf. Ob es dabei bleibt, will das Land nach den Osterferien entscheiden. Grundlage für die Entscheidungen soll die Zahl der Corona-Neuinfektionen sein.


Die Corona-Krise stellt uns vor besondere Herausforderungen. Insbesondere Kinder und Jugendliche sind davon betroffen. Ihre Eltern und Bezugspersonen sind in dieser außergewöhnlichen Situation besonders gefordert, Ängste zu nehmen und im Alltag ein Stück Normalität zu geben.
Ausführliche Tipps von den Schulpsychologinnen und Schulpsychologen der Niedersächsischen Landesschulbehörde und einen Brief des Kultusminister finden Sie auf dieser Seite.

>>> zur Schulpsychologie


Die Oberschule Hohenkirchen stellt sich vor. Informationen zum Schulbesuch.

 

Welche Schulabschlüsse können an der Oberschule erreicht werden?

 

Aktuelle Meldungen rund um das Schulleben an unserer Schule.