Schülerbeiträge

 


Auf den Schülerseiten erscheinen immer wieder neue Artikel zu unterschiedlichen Themen. Darüber hinaus beteiligt sich die Oberschule Hohenkirchen mit zahlreichen Jungredakteuren am „Seewiefken-Projekt“.  Ansprechpartner und Kontaktperson ist Deutschlehrer Folkert Veenhuis. Beiträge, Wünsche, Kommentare und Kritik von Schülerinnen und Schülern sowie neue Ideen für die Schulhomepage oder die nächsten "Seewiefken-Ausgaben" werden von Herrn Veenhuis entgegengenommen (oberschule-hohenkirchen(at)ewe.net). 

>>> zum Seewiefken-Projekt  >>> zu den Ausgaben  


Am Donnerstag, den 29.01.2015 hat die Oberschule Hohenkirchen am diesjährigen Klinker-Cup in Zetel teilgenommen. Die Mannschaft bestand aus Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufe 5 und 6. Begleitet wurden die Spieler von den Sportlehrern Henning Janssen und Christoph Poschwatta - Luca Koch (10aR) und Pascal Klose (9aR) waren als Coaches dabei. Die Anreise erfolgte zur ersten Stunde mit einem angemieteten Bus.

Unsere erste Partie haben wir gegen die IGS Süd bestritten. Nach einem schnellen Doppeltreffer von Lulzim, auch bekannt als Luli, in der 3. und 4. Minute wurden wir bereits früh belohnt. Leider blieb uns auch ein Gegentreffer nicht erspart - dieser ereilte uns in der 8. Minute, also kurz vor Schluss. Die Spannung war bombastisch.

Mit etwas Pause und nach einer kleinen Verpflegung gingen wir hoffnungsvoll in unsere zweite Partie, gegen das Lothar-Meyer-Gymnasium Varel. Das LMG schaffte es bereits schnell unsere neue Formation zu umspielen, weshalb wir uns im Verlauf des Spiels für die Stammaufstellung entschieden haben. Der Gegner erzielte bereits in der 2. Minute das erste Tor.

Die Aufholjagd und der Ehrgeiz hatten uns gepackt. Nach einer Auswechslung erfolgte dann der erhoffte Ausgleich unserer Mannschaft. Nach mehreren starken Torchancen von Jan-Phillip erzielte er seinen zweiten Treffer in dieser Partie und ermöglichte somit den Sieg. So erfolgreich, wie das Turnier auch begann, ging es leider nicht weiter.

In unserer dritten Partie unterlagen wir dem starken Mariengymnasium Jever mit nur 1:0. In diesem Spiel hat weder unsere Taktik, noch unsere Formation etwas gebracht. Auch gegen den späteren Turnier-Sieger, die OBS Varel, unterlagen wir unglücklich mit 2:0. Zum Schluss sind wir zufrieden als Sechstplatzierter wieder nach Hause gefahren.


In den Gastfamilien haben wir uns alle sehr wohl gefühlt. Antje Bleeker und ich waren in der selben Gastfamilie. Unsere Gastschwester heißt Kristena. Marina Conelius war bei einem anderen Mädchen, ihr Name ist Nikola. Die Gastfamilien haben uns sehr herzlich aufgenommen. Wir haben in den Familien viel Zeit verbracht, sodass wir uns sehr gut einleben konnten. Wir haben uns sehr gut verstanden und hätten auch noch länger bleiben können. Aber wir mussten ja nach Hause, da wir ja die nächste Woche wieder Schule hatten. Ich persönlich hätte dort noch mindestens eine Woche bleiben können. Ich hab mich wie zu Hause gefühlt. Für mich war die Woche wahnsinnig spannend, aufregend, lehrreich und vor allem wunderschön.
Kea Szlezak 9bR

 


Vom 01. - 08.04.2014 ist eine Vertretung der Oberschule Hohenkirchen unter Leitung von Herrn Deimann zum Comenius-Treffen nach Karamürsel in die Türkei gefahren. Die europäische Zusammenarbeit mit den Schulen aus Rumänien, Frankreich, Spanien, Griechenland und der Türkei war für alle Teilnehmer lehrreich und befruchtend.

Es gab viel Zeit zum Austausch zwischen den Nationen. Die türkische Schule als Ausrichter bewies sich dabei als hervorragender Gastgeber. Neben den zahlreichen kulturellen Besichtigungsterminen und Informationsveranstaltungen blieb während der köstlichen Mahlzeiten genug Zeit, um in Englisch Kontakte zu knüpfen und Informationen über das Lernen und Leben in den anderen Kulturen auszutauschen. 

Die drei Schülerinnen und zwei Schüler aus den achten Klassen der Oberschule Hohenkirchen haben die Woche in Gastfamilien übernachtet und damit einen Einblick in die Lebenswelt türkischen  Schülerinnen und Schüler bekommen.

Bald werden die Lehrer und Schüler aus Europa bei uns zu Gast sein und wir hoffen, die Gastfreundschaft, die uns in der Türkei zu Teil wurde, erwidern zu können...

... zum Projekt .... http://www.comeniusce.blogspot.de


Am 07.02.2014 hat die Schülvertretung der Oberschule Hohenkirchen, vertreten durch den Schülersprecher Tilko Bohms und die Klassensprecherin der Abschlussklasse Anna Riedel sowie den SV-Berater Henning Janssen, eine Spende an die Lebenshilfe Wilhelmshaven-Friesland e.V in Höhe von 150 € gespendet.
Die Gruppe "Treff nach der Arbeit", organisiert durch Familie Spieß, trifft sich wöchentlich mit behinderten Menschen. Diese finden in der Regel am Freitag von 17.00 bis 20.00 Uhr im "Alten Wasserturm" in Wilhelmshaven statt. Innerhalb des Treffs haben ca. 15 - 20 Menschen die Möglichkeit sich auszutauschen, Karten zu spielen und in gemütlicher Runde zu klönen. Jede Woche steht unter einem anderen Motto, so wurden an diesem Freitag Bratäpfel zubereitet. Oftmals kommen diese Menschen aus Behindertenwerkstätten in der Region und kommen mit ÖPVN, Taxi oder werden gebracht. Die Lebenshilfe selber darf sich nicht um die An-/ und Abreise kümmern. Mit dem Spendengeld will die Lebenshilfe u.a. einen Ausflug finanzieren.


Heute am 22.01.2014 fahren wir, nämlich die Klassen 10aR und 10bR, nach Hannover in den niedersächsischen Landtag.
Um 07:40 Uhr fahren wir mit dem Bus in Hohenkirchen los und kommen um 11 Uhr in Hannover an. Nachdem wir freundlich empfangen werden, müssen wir zuerst unsere Taschen und Jacken abgeben und werden daraufhin in einen Raum begleitet, indem wir den Ablauf des Tages erfahren. Dort gucken wir uns auch einen Film über den Landtag an. Dieser vermittelt uns aufschlussreich alle wichtigen Dinge zum und über den Landtag. Wir erfahren unter anderem, dass der Landtag das Parlament des Landes ist und dort die Vertreter des Volkes (die Abgeordneten) für das Volk „sprechen“. Man könnte sagen: "Das Volk ist der Boss - und der Landtag sein Sprachrohr."
Die Gesetze, die für das Land Niedersachsen gelten, werden vom Landtag beschlossen. Zudem wählt der Landtag auch den Ministerpräsident oder die Ministerpräsidentin der Landesregierung und kontrolliert die Landesregierung bei dem, was sie tut.

Weiterlesen: Ein spannender Tag beginnt: Niedersächsischer Landtag-

Vom 11. November bis 16. November 2013 war ich mit drei anderen aus meiner Schule in Rumänien. Wir haben an unserer Schule ein Projekt, dass durch die Europäische Union finanziert wird und „Culture and Enviroment“ heißt.

Bei dem Projekt machen sechs Länder mit: Rumänien, Lettland, Türkei, Spanien, Griechenland und Deutschland.
Bei dem Projekt geht es darum, die Kulturen der anderen Länder kennenzulernen. Dazu fliegt man in die Länder und wohnt dann für fünf Tage in einer Gastfamilie.
Als wir in Rumänien ankamen, haben schon alle Familien bei der Schule gewartet. Wir konnten uns nur auf Englisch unterhalten.

Nachdem wir herzlich begrüßt wurden, sind wir mit unserer Gastfamilie nach Hause gefahren. Am nächsten Tag haben wir uns in der Schule getroffen. Wir haben in den paar Tagen sehr viel gemacht, z. B. Den Bürgermeister besucht, die Logos und Poster ausgewertet, die wir in der Schule entworfen haben. Wir haben eine Tropfsteinhöhle besichtigt und eine Stadtführung gemacht.

Am vorletzten Tag war eine Abschlussfeier bei der sich alle Lehrer und Schüler aus allen Ländern beim Bürgermeister getroffen und gefeiert haben.
Mir ist aufgefallen, das Deutschland im Gegensatz zu Rumänien eigentlich reich ist. Obwohl die Rumänen nicht so viel Geld haben, sind sie sehr nett und gastfreundlich.
Die Familie in der ich gewohnt habe, war sehr nett und wollte immer das Beste für mich. Mir wurde sogar ein wenig rumänisch beigebracht. Insgesamt hat mir die Reise gut gefallen ich würde es auch wieder machen.
Wiebke, 14 Jahre, aus Hooksiel
Artikel aus dem "Seewiefken" (Ausgabe 01/2014)

... zum Projekt .... http://www.comeniusce.blogspot.de


Die Oberschule Hohenkirchen stellt sich vor. Informationen zum Schulbesuch.

 

Welche Schulabschlüsse können an der Oberschule erreicht werden?

 

Aktuelle Meldungen rund um das Schulleben an unserer Schule.