Schülervertretung (SV) I Aktuell

 

Die Schülervertretung an unserer Schule ist sehr aktiv. Regelmäßig werden die Klassenprecher/innen bzw. deren Stellvertreter/innen zu Gesprächsrunden mit den SV-Beratungs- und Vertrauenslehrern Herrn Janssen und Herr Veenhuis eingeladen, um dort dringende organisatorische Themen zu diskutieren. 

Klassenseiten Schülervertretung SV-Arbeit Aktuell Aufgaben der SV


 


Wie auch im letzten Jahr engagierte sich die Schülervertretung (SV) der Oberschule Hohenkirchen auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt in Hohenkirchen. An dem ersten Adventswochenende verkauften die Schülerinnen und Schüler frische Waffeln und weihnachtliche Holzarbeiten, die sie in der Schulküche bzw. im Werkunterricht hergestellt haben. Trotz des zum Teil schlechten Wetters hatten die Schülerinnen und Schüler großen Spaß beim Verkaufen. Der Erlös aus dem Verkauf soll nach Wunsch der SV einem gutem Zweck gespendet werden. So sollen für Flüchtlingskinder Hefte, Blöcke, Stifte usw. gekauft werden, um ihnen den Start in die Schule zu vereinfachen.
Ein herzliches Dankeschön geht an die Betreiber des Weihnachtsmarktes, die uns auch in diesem Jahr die Weihnachtsmarktbude kostenlos zur Verfügung gestellt haben.


Nach den Anschlägen in Frankreich sind wir zutiefst schockiert. Dieser Anschlag galt nicht nur Paris und den Franzosen, sondern allen, die an „liberté, egalité und fraternité“ festhalten. Wir sprechen uns mehr denn je gegen jeglichen Hass, jede Form der Intoleranz und des Radikalismus aus.

Menschen fliehen vor Krieg und Terror aus ihren Heimatländern, in der Hoffnung auf ein friedlicheres und sicheres Leben. Jedoch sollte man überall auf der Welt das Privileg haben, ohne Furcht vor Terror leben zu können! Ebenso werden Stimmen laut, die durch solche Anschläge Fremdenhass und Ausländerfeindlichkeit völlig unbegründet bestärken.
Wir sprechen uns ganz klar gegen solche Behauptungen aus und wollen ein Zeichen für Weltoffenheit setzen!
Die Oberschule Hohenkirchen ist mit ihren Gedanken und tiefer Anteilnahme bei den Angehörigen der Opfer und all denen, die trauern.
Die Schülervertretung der Oberschule Hohenkirchen.


Am 3. November fand wieder das alljährlich stattfindende SV-Seminar unter der Leitung von Herrn Veenhuis und Herrn Janssen in der Jugendherberge in Schillig statt.
Themen waren u. a. das bessere gegenseitige Kennenlernen in Form von einem Partner-Interview, die Aufgaben eines Klassensprechers, Regeln für eine gute SV-Arbeit und der Aufbau des SV-Hauses. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und einem Spaziergang zum Strand ging es weiter mit der Wahl der Schülersprecher. Gewählt wurden Swantje Bremer aus der 10bR und Fynn Albers aus der 10aR, die als Schülersprecherteam agieren möchten. Am Nachmittag ging es dann vor allen Dingen um die Planung der Projekte in diesem Schuljahr: So soll zum Beispiel das "Catering" (SV-Cafe) zum Elternsprechtag etwas anders organisiert werden, die Weihnachtsbude auf dem Hohenkirchener Weihnachtsmarkt wird wieder bestückt sein und es soll eine Spendenaktion für die Flüchtlinge in unserem Landkreis geben. Auch die Idee Sprachkurse von Schülern für Flüchtlinge wurde thematisiert. Im Großen und Ganzen wurde viel geplant, gelacht und diskutiert, so dass wir uns schon auf die anstehenden Projekte freuen dürfen.


Am 23.02.2015 hat eine vierköpfige Delegation der Schülervertretung der Oberschule Hohenkirchen eine Baustelle in Aurich besucht. Auf dieser sollte uns der Alltag eines Landschaftsgärtners näher gebracht werden. Aufgrund des schlechten Wetters, fanden aber leider keine direkten Arbeiten statt. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle auch der Elternvertreterin Frau Titz, welche sich bereit erklärte, mitzufahren.

Harm-Dierk Wellmann von der Firma Schoon Grüngestaltung, erklärte uns die Baustelle. Schoon hat seinen Hauptsitz in Wittmund-Willen und ein Vertriebsgebiet von Aurich über Wilhelmshaven, sowie die Ostfriesischen Inseln. Es sind rund 20 Beschäftigte angestellt. Herr Wellmann machte 1986 sein Abitur und anschließend seine Lehre zum Landschaftsgärtner. Ihm waren die Naturverbundenheit und Kreativität stets wichtig. Neben dem Interesse an Pflanzen und den oben genannten Anforderungen, sollte man auch kundenorientiert und wetterfest sein. Ein Landschaftsgärtner arbeitet meist nur im Freien. Neben Pflanzarbeiten, dem Setzen von Zäunen und dem Anlegen von Bächen, gehört auch der Winterdienst dazu. Neben dem Winterdienst werden in der kalten Jahreszeit vorwiegend Baum-/ oder Setzarbeiten durchgeführt. Wer eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner machen möchte, sollte möglichst einen Realschulabschluss mitbringen. Auch sollte er bereits ein wenig Erfahrung im Bereich Gartenpflege gemacht haben. Im ersten Ausbildungsjahr findet eine Grundausbildung zum Gärtner statt. Im zweiten und dritten Jahr wird man auf den Beruf Landschaftsgärtner spezialisiert. Herr Wellmann hat in seinem Betrieb derzeit sechs Auszubildende und einen Werker (Azubi der Förderschule).

Zur Baustelle:
In Aurich soll am Alten Wall ein Parkplatz mit Parkanlage und Denkmal entstehen. Die Lage ist ziemlich zentral gegenüber dem Gymnasium. „Meistens sind drei Instanzen an einer Baustelle beteiligt“, erklärt Herr Wellmann, „ein planendes Unternehmen, ein ausführendes Unternehmen – in diesem Fall Schoon und ein aufsichtführendes Unternehmen – in diesem Fall die Stadt Aurich.“ Das Problem an dieser Baustelle ist die gewählte Jahreszeit. Bei viel Regen können Arbeiten, wie z. B. bei unserem Besuch, kaum durchgeführt werden. Auch wurde zunächst vermutet, dass sich archäologische Rudimente unter der Baustelle befinden – dies war aber nicht der Fall. Pläne werden mithilfe eine CAD-Software am Computer erstellt – alles wird millimetergenau festgesetzt. Auf dem Parkplatz werden Klinker verlegt.

Weiterlesen: SV beteiligt sich am Schülerwettbewerb

Auch in diesem Jahr nahm die Oberschule Hohenkirchen wieder am traditionellen Weihnachtsmarkt der Gemeinde Wangerland teil. Unsere Schülerinnen und Schüler freuten sich am ersten Adventswochenende über zahlreiche Besucher an unserem schuleigenen Stand.
Neben frischen Waffeln und weihnachtlichen Basteleien aus  dem Werkunterricht kam auch der Spaß an der Sache nicht zu kurz. Ein herzliches Dankeschön geht an die Schülervertretung der Oberschule Hohenkirchen sowie die beiden SV-Beratungslehrer Henning Janssen und Folkert Veenhuis.
Bild: Jörg Stutz, Jeversches Wochenblatt (01.12.2014)


Die Schülervertreterinnen und –vertreter (SV) aller Klassen sowie die SV-Beratungslehrer Herr Janssen und Herr Veenhuis arbeiten am 10.11.2014 in einem eintägigen Seminar in Schillig zu den Grundlagen ihrer Tätigkeit. Hierbei sollen Rechte und Ziele der Schülervertretung an der Oberschule Hohenkirchen vermittelt bzw. diskutiert werden. Neue Projektideen für das laufende und kommende Schuljahr sollen durch die Schülerinnen und Schüler und unter Anleitung der beiden SV-Beratungslehrer methodisch entwickelt und hinsichtlich ihrer Realisierung eruiert werden. Darüber hinaus werden die Vertreterinnen und Vertreter für die schulischen Gremien gewählt und bestimmt.


Die Oberschule Hohenkirchen stellt sich vor. Informationen zum Schulbesuch.

 

Welche Schulabschlüsse können an der Oberschule erreicht werden?

 

Aktuelle Meldungen rund um das Schulleben an unserer Schule.