Schulleitung I Mitteilungen

 


Der aktuelle Elternbrief des Kultusministers G. H. Tonne (24.08.2021) wurde bereits über IServ an die Schulgemeinde der Oberschule Hohenkirchen weitergeleitet bzw. im Portal veröffentlicht. Ministerbrief im Original: Brief an die Eltern und Erziehungsberechtigten

Umsetzung der aktuelle Regelungen an der OBS Hohenkirchen

   

Phase I – (02.09. – 10.09.2021)

  • Tägliche Selbsttestungen zu Hause für alle Schülerinnen und Schüler (auch für bereits vollständig Geimpfte bzw. Genesene). Die PoC-Antigen-Selbsttests werden, wie bereits praktiziert, in der Schule ausgehändigt.

Der Impf- bzw. Genesen-Status wird nach Schulstart in den Klassen abgefragt. Eltern und Erziehungsberechtigte sind dazu angehalten, Änderungen im Sekretariat anzuzeigen und zu aktualisieren!

Phase II – (13.09. – 22.09.2021)

  • Selbsttestungen 3x in der Woche zu Hause für alle Schülerinnen und Schüler ohne vollständigen Impfstatus bzw. Genesenen-Status.
  • Kinder, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht erreicht haben, werden weiterhin wie gewohnt morgendlich getestet.
  • Vollständig Genesene bzw. Geimpfte sind von den Selbsttestungen (aus Phase II) befreit. Nachweis erfolgt digital über die COV-PASS-APP oder CORONA-WARN-APP (QR-Code) oder über den Eintrag im Impfausweis (Name der Schülerin/des Schülers sowie Datum und Stempel der Impfung) am Haupteingang der Oberschule Hohenkirchen.

Impfnachweis: COVID-Zertifikat der EU (QR-Code oder Impfpass, gemäß 2 Nr. 3 SchAusnahmV); Genesenen Nachweis (gemäß § 2 Nr. 5 SchAusnahmV)

Für das „Genesenen-Zertifikat“ wird als Nachweis ein positiver PCR-Test, von einer überstandenen Corona-Infektion benötigt, der nicht länger als 180 Tage zurückliegen darf und mindestens 28 Tage zurückliegen muss. Dieser PCR-Test sowie ein gültiges Ausweisdokument, wird für den Nachweis in einer Apotheke vorgelegt. Dort wird kostenfrei ein Zertifikat mit einem QR-Code ausgedruckt. Durch einen QR-Scan in der "Corona-Warn-App" oder in der "CovPass-App", wird des Zertifikat digital auf das Smartphone übertragen. 
 
   

MNB (Mund-Nasen-Bedeckung)

  • Im Gebäude und im Unterricht (Sitzplatz)
  • Außerhalb des Schulgebäudes auf dem Schulgelände keine Mund-Nasen-Bedeckung
  • Beeinträchtigte mit ärztlichem Attest oder amtlicher Bescheinigung sind vom Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung befreit
  • Auf Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigungen (z. B. Unterstützungsbedarfe) wird hinsichtlich der Maskenpflicht den Vorgaben gemäß Rücksicht genommen.
  • Maskenpausen werden beachtret, z.B. im Rahmen der Lüftungspause 20-5-20 sowie beim Essen und Trinken

Grundsätzlich gilt darüber hinaus weiterhin:

  • Einhaltung der AHA+L Regelungen und der allgemeinen Hygieneregelungen auf der Grundlage des Rahmenhygieneplans
  • Schulscharfe Infektionsschutzmaßnahmen bzw. Quarantäneanordnungen des zuständigen Gesundheitsamtes im Falle eines Infektionsfalles in der Schule

Infopaket zum Schulstart 2021/2022 (MK)

Bitte beachten Sie auch das Informationsschreiben "Reiserückkehrende" (siehe Informationspaket des Kultusministeriums)!