Fachbereich Sprachen

 


Zum Fachbereich Sprachen an der Oberschule Hohenkirchen gehören die Fächer Deutsch, Englisch und Französisch. 

Die Fächer Deutsch und Englisch werden wegen ihrer grundlegenden Bedeutung nach der Stundentafel vier- bis fünfstündig unterrichtet.

  • Lesen, Erschließen und Bewerten von Texten
  • Schreiben, Gestalten und Präsentieren von Texten
  • Sprechen, Präsentieren und Zuhören
  • Reflektieren über Sprache und Sprachgebrauch
  • Landeskunde im Fremdsprachenunterricht

Französisch kann ab dem 6. Schuljahr freiwillig im Wahlpflichtbereich gewählt werden und wird ebenfalls vierstündig unterrichtet. In den 9. Und 10. Schuljahrgang geht das Fach in das Profil „Sprachen“ über. Von Klasse 6 an wird das Erlernen der französischen Sprache als Profilfach im Zeugnis mit einer versetzungsrelevanten Note festgehalten.

Fachbereichsleiter: Herr C. Meyer 

 

Den beiden Deutsch-Kursen des 10. Jahrganges wurde kürzlich auf Wunsch der Schüler ein Theaterbesuch im Stadttheater Wilhelmshaven ermöglicht. Die Schüler kümmerten sich selbstständig um die Reservierung der Karten und den Hin- und Rücktransport in die Jadestadt. Obwohl diese Aktion freiwillig angeboten wurde, nahmen 20 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften Frau Ebeling und Herrn Janssen daran teil. Es wurde das Theaterstück "Fabian - der Gang vor die Hunde" von dem bekannten Autor Erich Kästner angeschaut. Dieses zeigte auf recht eigenwillige Art den Lebenswandel des Hauptprotagonisten Fabian in der Weimarer Republik in Deutschland zwischen den beiden Weltkriegen. 


Auch in diesem Jahr erinnerten die Schüler und Schülerinnen an den Elysée-Vertrag, der am 22.02.1963 zwischen Deutschland und Frankreich geschlossen wurde. Im Foyer der Oberschule Hohenkirchen wurden leckere Kuchen angeboten, die von den "Franzosen" der 10. Klasse gebacken wurden. Auch mit selbst gestalteten Plakaten wurde auf diesen wichtigen Tag aufmerksam gemacht. Ein großes "merci" an alle Beteiligten.


Die Klassen 5a und 5b besuchten kürzlich mit ihren Klassenlehrern Herrn Janssen und Frau Mauss das Stadttheater in Wilhelmshaven.
In diesem Jahr wurde das Weihnachtsmärchen "Die kleine Hexe" inszeniert. Im gut besuchten großen Saal hatten die Fünftklässler große Freude an der gelungenen Vorstellung der Landesbühne. Besonders der lebendig gezauberte Schneemann animierte die Zuschauer begeistert zu applaudieren. Nach der gut 1,5-stündigen Vorstellung ging es wieder zurück ins Wangerland.
An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die fleißigen Fahrer aus der Elternschaft, die ihre Fahrzeuge zur Verfügung stellten.


Am 12.12.2019 fand an der Oberschule Hohenkirchen wieder der Vorlesewettbewerb für den 6. Jahrgang statt.
In diesem Jahr waren 4 Schülerinnen und Schüler angetreten, um den begehrten Titel des Schulsiegers zu gewinnen. Aus der 6a las Jos R. aus dem Buch „Die Drei Fragezeichen Kids – Bundesliga-Alarm“ vor und Pauline O. trug „Conni und die Nacht im Museum“ vor. Für die 6b waren Monique S. und Aaron K. angetreten, die aus „Rosa und Ravioli“ beziehungsweise „Bartimäus und das Auge des Golem“ vorlasen.
In der zweiten Runde mussten die Vorleser sich dann einem Fremdtext stellen. Hierfür hatte Herr Meyer einen Klassiker von Walter Moers herausgesucht, „Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär“. Obwohl der Text einen gehobenen Anspruch hatte, gingen alle Schülerinnen und Schüler sicher damit um und konnten im Vortrag die Jury in den Bann ziehen. Dementsprechend schwer fiel es den Lehrkräften letztlich, eine Entscheidung zu treffen, aber am Ende wurde Aaron knapp vorne gesehen und wird uns nun in der nächsten Runde des Wettbewerbs vertreten.
Herzlichen Glückwunsch!


An einem Wochenende (24.5.-26.5.2019) fuhren die Französischschüler des 9. Jahrgangs mit Frau Alex und Herrn Müller nach Paris.
Los ging es am Freitagabend, zunächst mit dem Zug nach Essen, dann weiter per Reisebus nach Paris, wo wir am Samstagmorgen gegen 9:00 ankamen.
Gemeinsam spazierten wir nun durch Paris, so dass wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu Fuss erleben konnten: Arc de Triomphe, Champs-Elysées, Trocadero, Tuilerien, Louvre, Seine, Rue de Rivoli. Mittagspause machten wir im großen, teils unterirdischen Einkaufszentrum Les Halles, dann ging es per Métro ins Künstlerviertel Montmartre. Dort wurden wir nach einem steilen Aufstieg die Treppen hinauf mit einem tollen Blick über Paris und dem Künstlerplatz Place du Tertre belohnt. 
Am Abend machten wir noch eine Bootsfahrt auf der Seine sowie eine Lichterfahrt mit unserem Bus durch das nächtlich beleuchtete Paris, wobei wir die Gelegenheit hatten, an besonders schönen Orten auszusteigen und Fotos zu machen.
Als letzten Blick in Paris durften wir um Mitternacht den glitzernden Eiffelturm bewundern, bevor es dann mit dem Bus zurück nach Deutschland ging. Am frühen Nachmittag kam unsere kleine Reisegruppe mit dem Zug wieder in Jever an.

   

Am Freitag, den 15. März bekam die Oberschule Besuch aus Österreich. Angereist war die Theatertruppe „Forum Theater“, die uns in der Vergangenheit bereits mehrmals besucht hatte. Dieses Mal hatte sie für die Jahrgänge 8-10 das Stück „Die Physiker“ im Gepäck.
Mit viel Witz und Tiefsinn wurde Friedrich Dürrenmatts zeitloses Drama über die Verantwortung der Wissenschaft mit gerade einmal vier Darstellern auf die Bühne gebracht. So gab es neben manch witzigem Dialog eben auch etwas zum Nachdenken. Wer trägt die Verantwortung dafür, dass wissenschaftliche Entdeckungen der Menschheit nutzen und nicht schaden. Wer ist für den Einsatz von Atombomben verantwortlich zu machen? Die Politiker, die dies entscheiden oder die Wissenschaftler, die sie erfinden? Denn, so hieß es im Stück: „Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“
Die Schülerinnen und Schüler lauschten auf jeden Fall gebannt und im Anschluss entsponnen sich noch viele Diskussionen.

Weiterlesen: „Die Physiker“ an der OBS Hohenkirchen

Die Oberschule Hohenkirchen stellt sich vor. Informationen zum Schulbesuch.

 

Welche Schulabschlüsse können an der Oberschule erreicht werden?

 

Aktuelle Meldungen rund um das Schulleben an unserer Schule.